Wie nachhaltig sind Kästner und Kant? Bildung für nachhaltige Entwickung in der Schule

Wann? 09 bis 13 September 2019 Wo? GBCF 04/611
Wer? Masterstudierende der M. Ed.-Fächer Germanistik und Philosophie sowie Masterstudierende mit Interesse an bildungspolitischen Fragestellungen und fachdidaktischen Bezügen in ihrem Studienfach.

Worum es in der Summer School geht
BNE zielt darauf ab, Menschen zu einem zukunftsfähigen Handeln und Denken zu befähigen, um den großen politischen, ökologischen, ökonomischen und sozialen Herausforderungen unserer Zeit gerecht zu werden. Aufgrund der Verantwortung für die eigene Person, aber auch für nachfolgende Generationen weltweit gilt es, diesen kritischen und engagierten Umgang nachhaltig zu gestalten. Besonders die Schule steht daher vor der Aufgabe, Themen und Probleme nachhaltiger Entwicklung im Unterricht angebunden an das fachliche Lernen frühzeitig zu verankern und junge Menschen in ihrer Urteils- und Handlungsfähigkeit zu stärken.
Nach der identisch benannten UN-Bildungsdekade (2005-2014) ist BNE mittlerweile relativ breit in politischer Bildung und in geographischen bzw. geographiedidaktischen Teildisziplinen vertreten. Das dürfte insbesondere daran liegen, dass gerade diese Fächer unmittelbar an zentrale Inhalte von Nachhaltigkeit anknüpfen können (z. B. im Rahmen von Ökologie oder Globalisierung). Andere Schulfächer haben sich der Thematik noch nicht so stark angenommen. Dabei basiert nachhaltige Bildung doch gerade auf einem ganzheitlichen Ansatz. Wie kann also dann – so lautet die zentrale Frage – BNE auch in Fächern verankert werden, die gerade nicht sowieso schon immer damit zu tun hatten? Nachhaltigkeit geht, einfach gesagt, schließlich alle etwas an. Insbesondere anhand der Beispielfächer Deutsch und Philosophie, aber auch im interdisziplinären Diskurs darüber hinaus soll dieser Frage in der Summer School nachgegangen werden.
Dozent*innen Dr. Cornelius Herz (Germanistik), Dr. des. Ralf Glitza (Philosophie)

Credits
2 ECTS für aktive Teilnahme + Expert*innengruppe
3 ECTS für aktive Teilnahme, Expert*innen Gruppe + fachspezifisches Kurzprotokoll
5 ECTS
für aktive Teilnahme, Expert*innen Gruppe + fachspezifische schriftliche Ausarbeitung (Essay)
7 ECTS für aktive Teilnahme, Expert*innen Gruppe + Forschungsbericht
Die Summer School ist für M. Ed.-Studierende der Fächer Germanistik (Modul A.2) und Philosophie (M. Ed . WM IIIb) curricular erfasst (Link zur LV-Nr: 050553 im VVZ). Interessierte Masterstudierende weiterer Fächer wenden sich bitte zunächst an ihre/n jeweiligen Studienfachberater/in, um eine Anrechnung in ihrem Studiengang zu klären.

Anmeldung
Bitte bewerben Sie sich mit einem kurzen Motivationsschreiben bis zum 30. Juni 2019 per E-Mail an Antonia Bücker (antonia.buecker@rub.de). Sie erhalten bis zum 07. Juli 2019 eine Rückmeldung.

Links & Downloads
Was genau ist Bildung für Nachhaltige Entwicklung?
Projekthomepage